Greenfoods

15 Elemente

pro Seite
Absteigend sortieren

15 Elemente

pro Seite
Absteigend sortieren

Was sind Greenfoods?

Greenfoods sind grüne Pulver oder Kapseln, die mit Pulvern aus grünem Gemüse, Blättern, Algen oder Kräutern gefüllt sind. Grünes Gemüse enthält nicht nur viele Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe, sondern hat noch eine weitere wichtige Eigenschaft, die unsere Gesundheit unterstützt: Gemüsegemüse enthält viel Chlorophyll. Chlorophyll ist der Name des Pigmentgranulats in der Pflanze, das den Blättern und Stängeln die grüne Farbe verleiht. Diese Granulate sind am Stoffwechsel der Pflanze beteiligt.

Was ist Chlorophyll?

Chlorophyll ist ein grüner Farbstoff, der in allen grünen Pflanzen vorkommt. Es ist für die Absorption von Licht verantwortlich und liefert Energie für die Photosynthese. Photosynthese ist der Stoffwechselprozess von Pflanzen. Chlorophyll ist essentiell für die Photosynthese. Es hilft Pflanzen, Licht in Energie umzuwandeln, die sie dann zum Wachstum, zur Bildung von Samen und Früchten sowie zur Stärkung ihres Immunsystems beispielsweise gegen Insekten oder Pilze nutzen können.
 

Auffallende Ähnlichkeiten zwischen Chlorophyll und Hämoglobin

Molekular ist Chlorophyll in seiner Struktur unserem Hämoglobin der roten Blutkörperchen ähnlich. Mit dem Unterschied, dass der Kern des Chlorophylls aus Magnesium (Mg) und der des Hämoglobins aus Eisen (Fe) besteht. Chlorophyll wurde erstmals 1817 von Joseph Bienaimé Caventou und Pierre Joseph Pelletier isoliert und benannt. Das Vorhandensein von Magnesium in Chlorophyll wurde 1906 entdeckt. Dies war das erste Mal, dass Magnesium in lebendem Gewebe nachgewiesen wurde. Hemoglobine werd in 1840 door Friedrich Ludwig Hunefeld ontdekt.

 

In den folgenden zwanzig Jahren wurde viel geforscht, um festzustellen, ob die beiden Substanzen im Körper austauschbar sind, aber dies scheint nicht der Fall zu sein. Es besteht jedoch ein bemerkenswerter Zusammenhang zwischen dem komplexen Atmungsprozess bei Tieren und dem ebenso komplexen, aber sehr unterschiedlichen Prozess der Photosynthese bei Pflanzen. Auf ökologischer Ebene wissen wir, dass die beiden Prozesse voneinander abhängig und für die Erhaltung allen Lebens auf der Erde unerlässlich sind.

Heme - Chlorophyll

 

Was kann Chlorophyll für unseren Körper tun?

Es wurde viel über Chlorophyll gesagt, aber es bedarf weiterer Forschung zu seinen potenziellen gesundheitlichen Vorteilen. Fest steht: Chlorophyll ist eine Pflanzenwirkstoffbombe. Unser Nahrungsergänzungsmittel Chlorophyll Plus auf Basis von Luzerne-Sprossen kann bei Wechseljahrsbeschwerden eingesetzt werden, ist gut für die Blasenfunktion und Harnwege sowie gut für Haare und Nägel*.

* Gesundheitsbezogene Angaben auf der Grundlage pflanzlicher Inhaltsstoffe werden derzeit von der EFSA verarbeitet.

Welche Lebensmittel enthalten Chlorophyll?

Eine der wichtigsten Möglichkeiten, Chlorophyll in unsere Ernährung zu integrieren, besteht darin, grünes Gemüse zu essen oder es in Form von Kapseln wie Brokkoli, Artischocke oder den Blättern des nahrhaften Rizinusbaumes Moringa einzunehmen. Je dunkler das Blattgrün, desto mehr Chlorophyll enthalten sie.

Weizengras ist besonders chlorophyllreich und bei uns als Weizengras-Tabletten erhältlich, genau wie „Superfood“ Grünkohl. Auf unserer Weizengras-Seite finden Sie weitere Informationen zu unseren Weizengras-Pulvern und -Tabletten.

Möchten Sie mehr Informationen?

Wenn Sie weitere Informationen wünschen oder Unterstützung bei der Auswahl zwischen verschiedenen Nahrungsergänzungsmitteln suchen, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Telefonisch sind wir werktags zwischen 9:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr unter +31 (0)75-612 12 47 (Ortstarif) erreichbar.