Kräuter

Kräuterkunde ist so alt, dass wir wahrscheinlich nie erfahren werden, wann die Menschen zum ersten Mal mit der Verwendung von Kräutern begannen, um ihre Gesundheit zu unterstützen. Dank hochentwickelter Methoden können wir nun Wirkstoffe von Pflanzen besser analysieren, sodass wir auch wissen, welche Stoffe für den gesunden Einfluss verantwortlich sind.

Artikel 1-20 von 187

Absteigend sortieren
Seite
pro Seite

Kräuter als Ergänzung

Kräuterkunde ist so alt, dass wir wahrscheinlich nie erfahren werden, wann die Menschen zum ersten Mal mit der Verwendung von Kräutern begannen, um ihre Gesundheit zu unterstützen. Dank hochentwickelter Methoden können wir nun Wirkstoffe von Pflanzen besser analysieren, sodass wir auch wissen, welche Stoffe für den gesunden Einfluss verantwortlich sind.

Beispiele gesunde Kräuter

Nehmen wir als Beispiel Teufelskralle, denken wir an einen Teil der Pflanze, denn die Wurzeln können für Gelenkfunktionen genutzt werden *. Heidelbeerblätter sind gut durchblutungsfördernd* und förderlich für den Blutdruck *. Und Aloe Vera, auch bekannt als der "stille Heiler", wird oft zu Schönheitsprodukten hinzugefügt. Darüber hinaus enthält Aloe Vera mindestens 18 wichtige Aminosäuren und wirkt sich positiv auf die Verdauung * und die Elastizität der Haut aus. Ginkgo biloba (manchmal in Ergänzung mit sibirischem Ginseng und Gotu Kola) ist gut für die Durchblutung * und kann für eine gute Konzentration und Gedächtnis * eingenommen werden. 

Kräuter als Nahrungsergänzungsmittel 

Kräuter stammen aus Pflanzen. Üblicherweise werden die frischen Blätter und/oder Stängel verwendet, um einen Kräuterextrakt zu extrahieren, beispielsweise aus den Blättern für Tees wie Grüntee. Beispiele für Kräuter, die wir in der Küche in den Niederlanden häufig verwenden, sind Petersilie, Liebstöckel (Maggi-Pflanze), Sellerie und Basilikum. Mit ihrem Geruch und Geschmack können wir Gerichte noch schmackhafter machen. Aber auch als Nahrungsergänzungsmittel sind Kräuter wegen ihrer Antioxidantien, Vitamine und Mineralstoffe interessant. 

Kräuter als Unterstützung

Die Verwendung von Kräutern zur Unterstützung von Körper und Geist ist so alt wie die Menschheit selbst. Die offizielle Geschichte der Phytotherapie beginnt etwa 3000 Jahre vor Christus mit den Sumerern. Damals hielten diese Menschen ihre Behandlungsmethoden und Rezepte in Keilschrift auf Tontafeln fest. In den folgenden Jahrhunderten forschten Mönche und Wissenschaftler weiter nach den Geheimnissen der Kräuter und Pflanzen. 

Online in unserem Webshop Kräuter kaufen

Kräuter und Gewürze online zu kaufen, wird immer einfacher. In unserem Webshop finden Sie mehr als hundert pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel, von Kurkuma, Astragalus, Catuaba, Maca und Panax Ginseng bis hin zu Rhodiola Rosea, Johanniskraut und Juckbohne. Astragalus wird seit 2000 Jahren in der traditionellen chinesischen Kräuterkunde verwendet, um das Immunsystem zu unterstützen, eine gute Widerstandskraft und gesunde Atemwege zu gewährleisten *. Catuaba ist auch als "Entspannungskraut der Götter" bekannt und bei brasilianischen Paaren beliebt. Panax Ginseng ist auch gut für die Libido * und auch für die Konzentration *. Juckbohne wird in der traditionellen Ayurveda-Kräuterkunde unter anderem bei Höhen und Tiefen * und bei Wechseljahrsbeschwerden * eingesetzt. Eines unserer meistverkauften Kräuter, das Johanniskraut, kann ebenso wie Rhodiola rosea in angespannten Zeiten * und Höhen und Tiefen * eingesetzt werden.

* Gesundheitsbezogene Angaben auf der Grundlage pflanzlicher Inhaltsstoffe werden derzeit von der EFSA verarbeitet.